ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Deutschland wird Kinderland: Eine Initiative von Pampers

Baby, FamilyMareenComment
Foto: Pampers

Foto: Pampers

Als ich vor ein paar Wochen den Artikel »Ein Kind, bitte nicht schießen!« auf Nido las, war ich tief berührt, wütend und schockiert. Schließlich bin ich vor wenigen Monaten selbst Mutter einer Tochter geworden und reagiere aktuell hochsensibel auf dieses Thema. Hedi ist unser absolutes Wunschkind. Ein Leben ohne unseren kleinen Sonnenschein können Simon und ich uns gar nicht mehr vorstellen - auch wenn das Leben dadurch nicht einfach geworden ist. Aber es geht ja auch gar nicht darum, wie anstrengend Babys bzw. Kinder sind oder das Leben mit ihnen. Was die Geburt unseres Babys mit uns gemacht hat, das ist etwas ganz einzigartiges. Wir sehen die Welt plötzlich mit anderen Augen. Prioritäten verschieben sich und vieles, was früher wichtig erschien, ist heute ganz weit weg. Als Ehepaar mit Kind fühlen wir uns nun vollständig und endlich angekommen. Eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte und die mich für den Rest meines Lebens verändern wird.

Dass Kinder in Deutschland keinen hohen Stellenwert haben und oft als lästig empfunden werden, das ist mir nicht neu. Schon bevor ich Mutter war, habe ich diverse Geschichten von Freunden dazu gehört. Und ja, auch ich habe ab und an die Augen verdreht, wenn ich im Restaurant saß und sich plötzlich am Nebentisch eine Familie mit drei Kindern gesetzt hat. Aber warum eigentlich? Warum empfinden wir Kinder als so störend?

Gut, die Kleinen sind öfters etwas lauter, können schlecht still sitzen und kleckern herum. Aber waren wir nicht alle einmal Kinder? Das vergessen wir alle leider viel zu oft in unserem durchgeplanten und stressigen Alltag. Wir wollen ständig alles optimieren und perfektionieren. Doch Kinder interessiert das nicht. Sie sind fröhlich, ehrlich und sehen die Welt als einen nie enden wollenden Abenteuerspielplatz. Nie wieder werden sie in ihrem Leben so unbeschwert Lachen wie in jungen Jahren. Warum wollen wir ihnen das nehmen?

Wir dagegen haben das Lachen oft vergessen und sehen alles viel zu verbissen. Noch einmal die Welt durch Kinderaugen sehen, ohne Sorgen und Gedanken an die Zukunft. Ja, das wünsche ich mir manchmal auch. Und seit der Geburt von Hedi, habe ich mir das auch vorgenommen. Ich begegne Eltern und ihren Kindern mit Respekt und auf Augenhöhe. Ich helfe, wenn ich eine Mutter sehe, die Unterstützung benötigt. Ich lache fremde Kinder an und zwinker ihnen zu. Oder ich beginne auf dem Spielplatz ein Gespräch mit einem Vater und seinem Kind, dass in etwa so alt ist wie Hedi. Ich scheue nicht den Kontakt zu anderen Eltern und Kindern. Schliesslich sitzen wir alle im gleichen Boot.

Pampers sieht das genauso und hat deshalb die Initiative "Deutschland wird Kinderland" ins Leben gerufen. Worum geht es dabei? Im Rahmen eines großen Kinderland-Ideen-Wettbewerbs spendet Pampers jeden Monat bis zu 5.000 Euro an ein kinderfreundliches Projekt. Alle Eltern sind eingeladen, ihre Ideen für ein kinderfreundlicheres Deutschland einzureichen – zum Beispiel für den Ausbau eines Spielplatzes oder die Nachrüstung einer Treppe mit einer Kinderwagen-Rampe. Eine Jury – bestehend aus einem Mitarbeiter der Marke Pampers, Bloggerin Camilla von Mummy Mag, Blogger Kai von daddylicious und Wolfram Kons, RTL Charity Gesamtleiter sowie Pampers Expertin und Hebamme Anja Constance Gaca – wählt monatlich ein Gewinner-Projekt aus.

Darüber hinaus engagiert sich Pampers mit Partnern in verschiedenen Bereichen, um Deutschland zum Kinderland zu machen. So unterstützt Pampers beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz mit einer Spende für den Ausbau und Aufbau sogenannter Großeltern-Dienste. Gemeinsam mit der Familien-App BabyPlaces hilft Pampers Eltern, kinderfreundliche Orte in ihrer Umgebung zu finden. Zusammen mit RTL „Wir helfen Kindern“ werden Projekte unterstützt, die für mehr Baby- und Familienfreundlichkeit in Deutschland sorgen.

Für uns ist diese Aktion sehr wichtig und wegweisend, damit Deutschland endlich Kinderland wird. Alle Informationen zu den vielen Aktionen und dem Kinderland-Ideen-Wettbewerb gibt es auf der Aktionsseite www.deutschland-wird-kinderland.de.

Dieser Beitrag erscheint in freundlicher Zusammenarbeit mit Pampers. #DeutschlandKinderland