ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Ab ins Grüne! // Warum jedes Großstadtkind einen Garten haben sollte

LifestyleSimon1 Comment
Garten_Ohwego.jpg

Wenn mich vor zwei Jahren jemand gefragt hätte, ob ich in Berlin Pächter eines Gartens werden möchte, hätte ich dankend mit dem Kopf geschüttelt. Warum sollte man sich mit Anfang dreißig in der Großstadt eine eigene Grünfläche zulegen, in der man jedes Wochenende auf den Knien das Unkraut zupfen muss? Dazu kommen die völlig vergreisten und spießigen Nachbarn, die einem von morgens bis abends über die Hecken glotzen und darauf achten, wie hoch das selbst gesäte Rasenbeet auszusehen hat.

Nun bin ich kurz vor meinem 33. Geburtstag und was soll ich euch sagen? Wir habens getan! Letzte Woche haben Mareen und ich uns für einen wundervollen Garten mit Samt Häuschen und Geräteschuppen entschieden und den Pachtvertrag unterzeichnet. Denn seit Hedi auf der Welt ist, haben wir nämlich festgestellt wie doof es ist, den Frühling und Sommer in einer Wohnung ohne Balkon zu verbringen. Natürlich gibt es unzählige grüne Parks in unserer Nähe, in denen man bei sonnigem Wetter den Tag verbringen kann. Aber auf die Dauer ist das stressig und ungemütlich.

Mareen und ich haben schon seit einigen Monaten ein Auge auf die Kleingärten in Berlin geworfen und uns täglich durch die verschiedenen Angebote gewuselt. Teilweise verlangten die Vormieter unfassbare Ablösesummen, die uns schlichtweg die Schuhe ausgezogen. Zum Glück sind wir aber nach ein paar Wochen doch fündig geworden und haben ein wundervolles Wochenendgrundstück in der Nähe von Berlin-Spandau für uns entdeckt.

Kein üblicher Garten in einer Kleingartenanlage mit Verpflichtungen, sondern ein solides Pachtgrundstück mit Häuschen. Das Schöne: Hier können wir tun und lassen was wir möchten. Und wenn uns der Sinn danach steht, Karotten oder Radieschen anzupflanzen, dann tun wir das. Falls nicht, dann vergnügen wir uns mit der Rasenfläche und ein paar Blümchen.

Wir freuen uns schon unfassbar auf die kommenden warmen Tagen, denn der Plan ist von nun an viel Zeit in unserer grünen Oase zu verbringen. Letztes Wochenende konnten wir dank des tollen Wetters schon den Grill anschmeißen und den neuen Garten zusammen mit den Großeltern einweihen. Hedi hatte dabei unglaublichen Spaß und ganz brav auch dort ihren zweistündigen Mittagsschlaf absolviert.

Falls ihr auch einen Garten euer eigen nennen könnt, dann lasst doch einen Kommentar hier. Wir sind immer offen für Tipps und Tricks in Bezug auf die Gartenkunde. Wie wir uns demnächst mit der Rasenpflege anstellen und ob wir jeweils ein Paar grüne Daumen besitzen, das erfahrt ihr in Kürze natürlich hier auf ohwego.