ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Adventskalender für Kids // Ideen für 24 kleine Überraschungen

Family, LifestyleMareen3 Comments
Foto: David Fussenegger

Foto: David Fussenegger

Wahnsinn, nicht mal mehr sieben Wochen und dann ist schon wieder Weihnachten. Ich habe das Gefühl, die Zeit vergeht Jahr um Jahr ein wenig schneller. Und jetzt wo wir Eltern sind, rasen die Wochen nur so an uns vorbei. Deswegen finde ich es umso wichtiger ab und zu inne zu halten und im hier und jetzt zu leben.

Weihnachten ist für mich so eine Zeit, in der ich mich besinne und vor allem einmal viel Zeit für mich und die komplette Familie habe. Damit der Countdown bis dahin nicht langweilig wird, gibt es in diesem für Hedi ihren ersten eigenen Adventskalender. Klar versteht sie vielleicht den Sinn dahinter noch nicht ganz, aber spannender kann man 24 Tage wohl kaum gestalten.

Da ein Kalender mit Süßigkeiten aus dem Supermarkt für uns nicht in Frage kommt, habe ich diesen schönen Adventskalender zum Aufhängen und Befüllen von David Fussenegger bestellt. Der Weg dahin war gar nicht so einfach, denn oft sind auch Kalender aus Stoff ziemlich kitschig bis hin zu geschmacklos. Diesen finde ich auch für Kinder schön gestaltet und vor allem nimmt er in der Wohnung nicht allzu viel Platz weg. Die Herrausforderung wird aber sein, den Kalender nun mit 24 kleinen Überraschungen zu füllen ohne dabei ein Vermögen auszugeben und nicht jeden Tag das Gleiche darin zu verstecken.

Foto: David Fussenegger

Foto: David Fussenegger

Damit das Projekt "Adventskalender" nicht allzu streßig wird, fange ich jetzt schon an, mir Gedanken zu machen und halte meine Augen überall auf, wenn ich online oder in der Stadt unterwegs bin. Wenn ich das dizipliniert durchziehe, findet ich mit Sicherheit innerhalb der nächsten vier Wochen genügend Kleinigkeiten, um Hedis Kinderaugen leuchten zu lassen.

Für euch habe ich heute schon einmal angefangen ein paar Ideen zusammenzutragen. Natürlich kann man den Kalender auch mit nützlichen Anschaffungen verbinden, die man eh tätigen müsste wie zum Beispiel neue Schnuller, Krabbelsöckchen oder Deko für das Kinderzimmer.

Es spricht auch nichts dagegen, wenn im Kalender nur einmal die Woche ein Spielzeug versteckt ist und ansonsten Goodies wie Obst oder Gemüse in Form von Quetschis verschenkt wird. Dieser Beitrag soll für euch als Anregungen dienen und nicht zum Konsumrausch verführen. Solltet ihr noch Ideen für zum Selberbefüllen eines Adventskalenders haben, dann gern her damit.

24 Adventskalender-Ideen für Kinder ab 1 Jahr