ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Amsterdam Ahoi! // Familientrip in die niederländische Hauptstadt

Travel, FamilyMareenComment

Unsere letzte Reise ist schon etwas her, deshalb wird es langsam Zeit erneut die Koffer zu packen und die eigenen vier Wände zu verlassen. Nach dem wundervollen Trip nach Stockholm im Januar ruft nun Amsterdam ganz laut nach uns. Gut, ein paar Wochen müssen wir uns noch gedulden, denn es geht erst im April los. Aber wie sagt man so schön: Vorfreude ist die schönste Freude.

Und die beginnt bei mir schon mit der Organisation der Reise. Ich bin ein Fuchs, wenn es um das Buchen von Urlauben geht. Ein Pauschalurlaub kommt mir nicht in die Tüte und egal wie umfangreich die Reise wird: Flug, Hotel und Auto werden individuell gebucht. So ein Städtetrip, also ein paar Tage Amsterdam, ist daher eine Leichtigkeit für mich.

Den Flug haben wir kurzerhand nach Vergleichen mit anderen bekannten Airlines bei KLM gebucht. Letztlich war ich froh nicht auf das Angebot einer Super-Billig-Airline zurückgegriffen zu haben, denn ich musste unseren Flug tatsächlich umbuchen. Wie es immer so ist, kam eine Hochzeitseinladung guter Freunde zum ursprünglichen Urlaubstermin ins Haus geflattert. Glücklicherweise konnte ich gegen eine geringe Gebühr bei KLM umbuchen.

In einer Stadt wie Amsterdam hat man eine riesige Auswahl an Hotels und Apartments. Hier kommt es bei der Buchung auf genauste Recherche an, denn schließlich soll die Unterkunft bezahlbar sein und nicht allzu weit außerhalb des Stadtzentrums liegen. Seit wir Eltern sind, denken wir beim Thema Reisen meistens praktisch. Also war klar, dass wir ein Apartment suchen oder ein Hotelzimmer, welches für Familien geeignet ist.

Da wir mit Airbnb irgendwie nicht so richtig warm werden, wählten wir ein wunderschönes Studio von Amsterdam City Apartments. Das Team hat uns super gut beraten und uns ohne Gebühren ganz freundlich umgebucht (ihr wisst ja, die Hochzeit). Wir haben uns für die Herengracht Residence entschieden. Ein stylisches Apartment aus dem 17. Jahrhundert und ganz typisch für Amsterdam ebenerdig gelegen.

Unsere Unterkunft liegt in der Herengracht, einer der bekanntesten Straßen, direkt am Kanal - also mit Wasserblick. Nur ein paar Schritte entfernt befindet sich die Altstadt, zahlreiche Museen, der königliche Palast, Shoppingmöglichkeiten (ganz wichtig) und unzählige Restaurants (noch wichtiger). Der perfekte Ausgangspunkt, um vier Tage niederländische Luft zu schnuppern.

Neben der Lage ist natürlich auch die Ausstattung der Unterkunft nicht zu unterschätzen. Während früher ein Bett und eine Dusche reichten, weil man eh nur unterwegs war, sieht das mit Kind und Kegel schon anders aus. Ob für ein Mittagsschläfchen oder Abends ab 20 Uhr, man hockt halt öfters im Hotel oder Studio rum und da wir hier von Urlaub sprechen, sollte die Umgebung auch irgendwie glücklich machen.

Während das Kind also (hoffentlich) friedlich schläft, sitzen Mama und Papa gemütlich auf der Couch oder kochen ein leckeres Dinner in der pefekt ausgestatteten Küche. Vor allem im Urlaub muss diese Quality Time einfach sein. Was mir besonders an der Herengracht Residence gefällt: Man kann auch draussen vor der Tür sitzen und bei einem Gläschen Wein das Treiben auf den Straßen und dem Kanal beobachten.

Jetzt heiß es nur noch die Tage zählen bevor es heißt: Amsterdam wir kommen! Falls ihr Tipps habt für uns, was wir uns unbedingt anschauen sollten, dann immer her damit. Vor allem Aktivitäten für Kinder interessieren uns brennend. Vorher gibt es noch ein paar Eindrücke von unserer Unterkunft für euch.

Bilder: Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Amsterdam City Apartments.