ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Drive Slow Baby // Der Britax Römer Dualfix im Test (Verlosung) - closed

Tiny, Win, FamilySimon20 Comments
Kindersitz_Ohwego.jpg

Kindersitze sind wohl die wichtigste Anschaffung, die wir Eltern vornehmen müssen, wenn wir mit unseren kleinen Raketenkäfern weite Strecken zurücklegen müssen. Jedes Jahr kommen davon unzählige neue Sitze auf den Markt, die unsere Kinder vor dem schlimmsten Szenario das Leben retten sollen. Natürlich rechnet niemand mit einem Unfall, aber dennoch möchte bestimmt jeder Vater und jede Mutter das Höchstmaß an Sicherheit für sein Kind während der Autofahrt. Selbst wenn man sich und seine Fahrkenntnisse für lobenswert hält, sollte man bei der Sicherheit der kleinen Beifahrer nicht sparen. Daher gilt die Faustregel: Sicherheit hat seinen Preis.

Kindersitz_Ohwego.jpg

Wir durften uns den Dualfix von Britax Römer mal genauer unter die Lupe nehmen. Kommen wir vorerst zu den technischen Daten. Der Kindersitz wiegt 14,7 kg und umfasst eine Höhe von 78 cm, eine Breite von 45 cm und eine Tiefe von 53 cm. Als ich das Gerät ins Auto getragen habe, kam ich also sichtlich ins Schwitzen. Der Dualfix lässt sich entgegen der Fahrrichtung aber auch nach vorn gerichtet im Auto installieren. Das ist total praktisch, da nicht jedes Kind gerne mit dem Rücken zur Fahrtrichtung im Auto sitzt. Die Kinder dürfen es sich von Geburt an bis maximal 18 kg in dem Dualfix gemütlich machen. Der Hersteller spricht vom vierten Geburtsjahr, dennoch sollte man den Kindersitz eher nach dem Gewicht des Sprösslings abmessen und nicht nur nach dem Alter gehen. Meine Hedi ist jetzt knapp 15 Monate alt und bringt momentan knapp 12 kg Kampfgewicht auf die Waage und passt daher super in den Dualfix von Britax Römer.

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Farbvarianten. Ihr habt also die Qual der Wahl zwischen Black Marble, Cosmos Black, Flame Red, Steel Grey, Ocean Blue oder Mieral Purple. Wir haben uns für die erste Variante entschlossen, da man mit einem neutralen Farbton immer richtig liegt.

Wer ein älteres Auto besitzt und nicht über die Isofix-Installation verfügt, der hat bei dem Dualfix leider schlechte Karten. Nichtsdestotrotz lässt sich der Kindersitz durch das Isofix kinderleicht auf der Rückbank befestigen. Hedi mag es total in Fahrtrichtung zu sitzen und nach vorne zu schauen, daher eignet sich dieses Modell besonders gut für sie.

Kindersitz_Ohwego.jpg

Durch die 360 Grad Dreh-Funktion vom Dualfix können unsere kleinen Hampelmännchen bequem ein und aussteigen. Die Spezial-Schulterpolster und das eingebaute Antikipp-System bieten ein weiteres Plus auf unserer Checkliste. Der Sitz lässt sich problemlos in der Höhe verstellen, sodass die kleinen Mitfahrer während der Reise schlummern, aber auch wach sein können. Falls mal wieder etwa daneben gehen sollte, lässt sich zum Glück der Bezug des Autositzes ganz einfach abziehen und reinigen.

Gewinnspiel: Dualfix von Britax Römer

Wer von euch mit diesem tollen Autokindersitz ins neue Jahr brausen möchte, der sollte unbedingt an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen nagelneuen Dualfix von Britax Römer.

Um bei diesem Gewinnspiel teilzunehmen, beantworte einfach folgende Frage und schreibe deine Antwort in die Kommentare unter diesem Beitrag:

Warum möchtest ausgerechnet du den Dualfix von Britax Römer gewinnen?

Nochmal zum Mitschreiben!

1. Hinterlasse ein Kommentar hier auf unserem Blog zu oben gestellter Frage.
2. Werde Fan unserer Facebook Fanpage.
3. Informiere dich über unsere Gewinnspielregeln.
4. Viel Glück!

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, dem 31. Januar 2016 um 24 Uhr. Der/die Gewinner/in wird von uns ausgelost und schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Viel Erfolg!

Das Gewinnspiel ist geschlossen. Herzlichen Glückwunsch an Chris L. Du hast eine E-Mail von uns bekommen.

Dieser Beitrag erscheint mit freundlicher Unterstützung von Britax Römer.