ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Step by Step // Die ersten Schritte in Richtung Zukunft

Tiny, KolumneMareen2 Comments

Es gibt Momente im Leben jedes Elternpaares, die irgendwie ganz magisch sind. Angefangen von der Schwangerschaft bishin zur Geburt, dem ersten Lächeln des Babys oder dem ersten Zahn und den zaghaften Krabbelversuchen der Kleinen. Unser Herz jedenfalls springt bei jedem dieser Schritte ein bisschen höher.

Dieses kleine Wunder geschehen meistens, wenn wir nicht damit rechnen. Einfach so überraschen sie uns und manchmal rühren sie uns ein bisschen zu Tränen. Seit Hedi auf der Welt ist, fieberten wir jedem ihrer Meilensteine entgegen und platzten förmlich vor Stolz, wenn sie wieder etwas Neues erlernte. Es ist wunderbar zu sehen, wie das eigene Kind sich von Tag zu Tag verändert und selbstständiger durch diese Welt bewegt. Es gibt nichts Schöneres.

Einer Hedis größter Meilensteine geschah vor genau vier Wochen. An einem grauen Montag in unserem Wohnzimmer als sie gerade 13 Monate alt war. Nachdem sie noch nie die große Krabblerin war, sondern eher das Stehen mit Festhalten für sich entdeckte, macht sie an diesem Tag ihre ersten eigenen drei Schritte - ohne Mama und Papa an der Hand. Während ich dachte, dass sie uns dieses Geschenk erst um die Weihnachtszeit machen wird, entschied sie dich für den letzten Tag im November. Auch gut, dachte ich, dann kann sie Weihnachten wenigsten mit Oma um den Tannenbaum laufen.

Und das tat sie auch, denn seitdem gibt es kein Halt mehr. Unser Kind läuft und läuft und läuft. Sitzen, krabbeln, getragen werden? Fehlanzeige! Hedi möchte ihre Laufkünste zur Schau stellen und findet keine Ruhe mehr, denn sie MUSS laufen. Ich frage mich, wie man stundenlang auf den Beinen sein kann ohne müde zu werden. Das Kind ist ein echter Raketenkäfer!