ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Travel Diary Zürich // Unser Wochenende in Worten und Bildern

Family, TravelMareenComment

Am Wochenende ging es für uns mal wieder in die Schweiz. Dort leben meine beste Freundin und ihr Freund in Zürich. Da wir die beiden mindestens ein halbes Jahr nicht gesehen haben, freute ich mich super auf das Wiedersehen. Denn in der Zwischenzeit ist auch einiges passiert. Hedi ist nun schon mit ihrem einen Jahr ein Kleinkind und die beiden haben sich vor kurzem verlobt.

Zürich ist eine tolle Stadt. Wir sind immer wieder aufs Neue begeistert von der Ruhe, Sauberkeit und dem hohen Standard der Lebensqualität. Die Schweizer verstehen es das Leben zu genießen und so findet man in der Innenstadt eigentlich fast ausschließlich tolle Restaurants, Cafés und viele wunderbare Shopping-Möglichkeiten. Mit einem fast 14 Monate alten Kind natürlich nicht ganz einfach, aber damit Mama und Papa wenigstens für ein paar Minuten die Stadt genießen konnten, war ja Hedis Patentante mitsamt Verlobtem da.

Einer der schönsten Momente unseres kurzen Wochenendes in Zürich war sicher der Moment als meine Freundin mich offizielle fragte, ob ich ihre Trauzeugin sein möchte. Obwohl ich es mir natürlich denken konnte, ist das ja doch nicht immer selbstverständlich und ich bin überglücklich, sie von jetzt an bis zum wichtigsten Tag in ihrem Leben begleiten zu dürfen. All die Erinnungen mit ihr teilen zu dürfen und dabei die ganze Seit an ihrer Seite sein zu dürfen. Und so unternahmen wir gleich mal einen Mädelsausflug während sich die Männer um Hedi kümmerten und machten ein Brautladengeschäft unsicher. Sichtlich fertig gab es am Abend ausnahmsweise mal kein riesiges Menü, sondern selbstgemachte Hühnersuppe. Ein Schlückchen Schampus passt allerdings auch dazu.

Sonntag ging es für uns alle in den Zoo, denn Hedi liiiiiiiiiebt Tiere. Das war ihr Tag und sie freute sich wahnsinnig über Pinguine, Elefanten, Tiger, Löwen und Seeotter. Im Züricher Zoo leben über 386 Tiere aus sechs Kontinenten. Der Park ist wunderbar fußläufig und man kommt teilweise ziemlich nah an die Tiere heran. Im Souvenir-Shop haben wir dann noch ein tolle Mitbringsel entdeckt: Das Klötzli Puzzle von Aterlier Fischer.

Auf einem Spaziergang zum Zürichberg konnte Hedi ihre frisch erlernten Laufkünste zur Schau stellen. Im Moment mag sie nämlich überhaupt nicht gern im Kinderwagen sitzen. Entweder selbst laufen oder auf Mama oder Papas Arm durch die Welt getragen werden. Aktuell macht sie jeden Tag neue Lauffortschritte und lernt fast jeden Tag eine neue motorische Fähigkeit dazu. Neu ist auch, dass sie nicht mehr gern nur auspackt, sie packt auch gern wieder ein. Dieser Meilenstein freut mich umso mehr, denn seitdem ist das Chaos nicht mehr ganz so perfekt.

Am Sonntag hieß es dann auch schon wieder Koffer packen und Abschied nehmen, denn Berlin und das bevorstehende Weihnachtsfest rufen. Die letzte Woche vor den großen Ferien gibt es bei Hedi im Kinderladen noch viele tolle Aktionen und die soll sie natürlich nicht verpassen. Aber in zwei Wochen geht es schon wieder hoch in die Luft, dann aber nicht in die Schweiz, sondern nach Schweden. Wird wohl mal eine kleine Weltenbummlerin unser Mädchen.