ohwego

Persönliches Lifestyle Blogazine für Eltern & Nicht-Eltern

Urlaubsplanung 2017 // Zeit, Erinnerungen zu sammeln

TravelMareen1 Comment

Neues Jahr, neue Reisepläne. Während 2017 erst ein paar Tage alt ist, bin ich gedanklich schon dabei unseren Sommerurlaub zu planen. Schließlich sind es wieder ganze drei Wochen, die vertrödelt werden wollen. Davor und danach werden wir immer wieder kleine Ausflüge unternehmen, mit denen sich die Feiertage oder Wochenenden überbrücken lassen und wir aus der Großstadt rauskommen. Meine Reiseliste im Kopf ist lang.

Der Sommer aber steht eigentlich ganz im Zeichen des blauen Wunders. Denn unsere besten Freunde und gleichzeitig Hedis Pateneltern schmeißen im August ein fulminantes zweitägiges Hochzeitsfest direkt am Meer. Da reisen wir als Familie natürlich gemeinsam an und freuen uns schon jetzt auf ein paar traumhafte Tage direkt an der Ostsee.

Weil die Hochzeit genau in der Mitte der Ferien liegt, werden wir gezwungenermaßen mehrere kleine Stopps machen. Und nicht wie im letzten Jahr drei ganze Wochen in einem Land verbringen. Ich habe auch ehrlich gesagt immer noch ein kleines Hitzetrauma von Südfrankreich und kann auf Temperaturen über 30 Grad gern verzichten.

Da wir schon immer einmal nach Göteburg reisen wollten, wird die süße schwedische Stadt unser erstes Ziel. Sieben Tage nordische Sommersonne, Zimtschnecken und ein bisschen Bullerbü sind für uns der perfekte Einstieg in die Ferien. Der Flug (unser erster Flug zu viert!) ist schon gebucht. Aktuell schaue ich mich auf Jahn Reisen nach einem passenden Hotel mit Familienzimmer um.

Ich liebäugle mit dem Scandic Opalen Goteborg, denn schon in Stockholm waren wir in einem Scandic und sehr zufrieden. Eben typisch skandinavisch und absolut familienfreundlich. Das Hotel liegt in zentraler Lage in Göteborg und ist nur nur 10 Minuten vom Vergnügungspark Liseberg entfernt. Sicher ein Ort, den wir auf Wunsch von Hedi öfters besuchen werden. Für das Scandic Opalen spricht auch die Sonnenterrasse und sowie der schöne Wellnessbereich. Ein bisschen was muss für uns Eltern ja auch drinnen sein.

Nachdem wir die zweitgrößte Stadt Schwedens besucht haben, geht es dann nach Heilgendamm ins Grand Hotel, wo ich die wichtige Aufgabe der Trauzeugin habe. Wenn die Feierer und der dazugehörige Stress vorbei ist, werden wir uns noch eine Woche im Ostseebad Kühlungsborn erholen. Da kommen alte Erinnerungen an meine Kindheit hoch. Denn die kleine Stadt am Wasser liegt in Mecklenburg-Vorpommern - meiner Heimat. Ich freue mich schon jetzt auf Fischbrötchen, Strandsand und eine kühle Brise um die Nase. Vorfreude, schönste Freude <3